OAL Area-Map 2016

Festivalplan Out and Loud 2016Wie ihr seht, ist der Parkplatz (P4) nach oben gerutscht, d.h. ihr müsst euer Zeug nicht mehr den Berg hoch schleßßen, sondern seit quasi schon auf Augenhöhe mit dem Campground. 

As you may see, the parking area (P4) has moved up, so that you now are parking visavis the camping area.

 

Zweite Band für die Grand Opening Night bestätigt: BEGGARS

beggars

Noch knapp vier Wochen, dann startet die 2016er Ausgabe des OUT AND LOUD Festivals endlich durch.

Heute freuen wir uns, dass wir eine weitere internationale Band announcen können:
Die griechischen Rocker von BEGGARS werden zusammen mit den legendären JUSTICE die Grand Opening Night am 07.07.2016 bestreiten!

Das Beste: Festival-Pass-Besitzer kommen für gratis in den Genuss der beiden Bands, alle anderen können sich den kultigen Abend für 10 Euro ansehen.

 

TAGES-LINEUPS & Tagesticket-VVK-Start!!!

Heute ist es endlich soweit, wir können die Tagesbillings und den Start des Vorverkaufs für die Tagestickets bekannt geben!

Flogged Bands werden auf den Hauptbühnen spielen (plus jeweils 1 Newcomer-Act, der noch nicht fest steht - die Tagesaufteilung für die Newcomerstage steht ebenfalls nicht nicht fest):

3 neue Bands - Billing komplett!

Heute liebe Freunde der stählernen Tonkunst ist es soweit: Wir geben die letzten drei Künstler der kommenden, dritten Auflage des OUT & LOUD Festivals bekannt und haben das Billing somit komplett.
In weniger als drei Monaten ist es dann soweit, dann öffnen sich vom 8. bis zum 10. Juli die Tore des idyllischen Geländes des Autohof Strohofer, der gemeinhin lautesten Raststätte der Welt, unweit der unterfränkischen Gemeinde von Geiselwind (Landkreis Kitzingen).
Dann herrscht erneut der Heavy Metal Ausnahmezustand, wenn das OUT & LOUD Festival die Region erschüttert und die Herzen mehrerer tausend Metalfans höher schlagen lässt.

Hier kommen unsere finalen Neuzugänge:

RAGE
rage

Es kracht im Gebälk, denn RAGE melden sich mit Macht zurück! »The Devil Strikes Again« ist der Titel des neuen Albums der deutschen Metal-Institution RAGE, das am 10. Juni 2016 bei Nuclear Blast erscheint.
„Mit unserem neuen Album wollten wir ganz bewusst an die Energie und den Spirit unserer Klassiker-Alben aus den 90ern anknüpfen. Wir fokussierten uns wieder absolut auf die Songs, hart und direkt, mit saustarken Melodien. Wir sind mehr als stolz auf dieses Album, das alle Stärken dieser Band vereint, wir brennen jetzt schon darauf, »The Devil Strikes Again« auf die Bühne zu bringen“, verrät Bandleader Peavy Wagner und legt ein eindrucksvolles Zeugnis von dem vor, wofür RAGE 2016 stehen und was vor sagenhaften 32 Jahren begann: Metal. Hart, laut, mit brettharter Rhythmik, großen Melodien, Chören und Stadion-Refrains, schnell und spielerisch auf Top-Niveau. Wer RAGE-Outputs wie »Black In Mind« oder »The Missing Link« liebt, kommt an »The Devil Strikes Again« nicht vorbei. RAGE sind zurück und das mit voller Härte!
www.rage-official.com

MANTAR
mantar
Seit ihrer Gründung 2013 und ihrem legendären Debütalbum »Death By Burning«, wurde MANTAR als eine der am härtesten arbeitenden Bands des deutschen Untergrunds wahrgenommen. Mit der Art in der sie die fiesesten Elemente aus dem Black Metal, Doom und Punk vermischen und ungefilterten Hass repräsentieren, haben MANTAR ihre Einzigartigkeit bewiesen. Ihre extrem intensiven Live Shows sind berüchtigt und haben das Publikum stets mit überaus tighten und brutalen Performances buchstäblich zerrissen. MANTAR sind eine absolut böse Urgewalt, eingefangen von lediglich zwei überaus passionierten Künstlern, die nach der ultimativen Rohheit musikalischer Kraft streben. Heute erscheint »Ode To The Flame« weltweit über Nuclear Blast. „»Ode To The Flame« ist nicht dramatisch, es ist drastisch. In jeder Hinsicht“ – so die Band. MANTAR sind einzigartig, einmalig und sie werden Geiselwind in eine Achterbahn verwandeln.
www.facebook.com/MantarBand

EXCREMENTORY GRINDFUCKERS
grindfuckers

Keine Party ohne die Grindfucker, da sind wir uns doch einig? Grindcoretanzmusik zelebriert das infernale Quintett aus Hannover, die sich selbst als "die grobe Leberwurst in der Metal-Feinkostabteilung, der Stein im Schuh der Musikindustrie, das Loch im allgemeinen Grindcore-Käse" bezeichnen.
Vom pummeligen Mitleidskandidat unter top frisierten Metalhengsten zum strahlenden Headliner der Herzen - nach neun Jahren Bandbestehen und vier Alben haben es die EXCREMENTORY GRINDFUCKERS geschafft, die Erfolgsleiter auf den Kopf zu stellen und von oben hinunter zu strullen. Ganz ohne Experten und Vollprofis gelang es den fünf Antihelden, sich eine feste Fanbasis von ca. 6,8 Mrd. Menschen sowie einen ausreichenden Harem an Groupies zu erspielen. Seelen kaufen und Hirne verblöden war gestern - jetzt wird sich der Herzen bemächtigt! Liebe ist Grindcore, Grindcore ist Liebe!
www.grindfuckers.de

Das Billing des OUT & LOUD Festivals hat es anno 2016 einmal mehr in sich. Insgesammt wurden 57 Künstler für das beliebte Event bestätigt.
Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte der New Yorker LIFE OF AGONY, welche die Napalm records Labelnight headlinen werden. Ebenfalls am Start sind die Senkrechtstarter und Chartbreaker von POWERWOLF, die Thrash Metal Urgesteine von KREATOR, die polnische Death/Black Legion von BEHEMOTH sowie weitere Top Acts wie ANNIHILATOR, KATAKLYSM, HATEBREED, SONATA ARCTICA, CALIBAN uvm.
Mit dem nierderländischer Dreiergespannt um WITHIN TEMPTATION, EPICA und DELAIN kommen Symphonic Metal Fans voll auf ihre Kosten, während deren Landsmänner von LEGION OF THE DAMNED eine spezielle "Malevolent Rapure" Jubiläumsshow performen werden.

Vielfalt ist auf dem OUT & LOUD grundsätzlich groß geschrieben, so herrscht erneut ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Specials und Besonderheiten: So wird auch 2016 die Kooperation mit dem österreichischen Plattenlabel NAPALM RECORDS fortgesetzt und abermals eine exklusive NAPALM RECORDS LABELNIGHT veranstaltet. Diese findet am Festival-Freitag in der Eventhalle statt. Unsere jüngst angekündigten NERVOSA und DAWN OF DISEASE werden neben dem Headliner LIFE OF AGONY den exklusiven Event aufwerten.

Ebenso etabliert und beliebt ist inzwischen die NEWCOMER STAGE, auf der sich an den drei Festivaltagen abermals 20 Nachwuchsacts und Underground Größen einem größeren Publikum präsentieren werden. Folgende Acts sind mit am Start:

AEONBLACK, AMPLIFIED MEMORY, ANTIPEEWEE, ARCTURON, DEVILS MUSEMENT, DISINFECT, DYING GORGEOUS LIES, ENDLEVEL, FIRTAN, INCORDIA, MORTAL STRIKE, MORTHUS, OVERSENSE, SCARNIVAL, SOULBOUND, SPIRIT OF THE FUTURE SUN, SUNDOWN, TEXAS CORNFLAKE MASSACRE, TRINITY SITE, UNBOUND

OAL 2016

NERVOSA & DAWN OF DISEASE sowie JUSTICE bestätigt!

OAL 2016

Ein Aprilscherz? Keinesfalls! Nach dem Paukenschlag mit der Ankündigung des Headliners der NAPALM RECORDS Labelnight in Form von LIFE OF AGONY,  dürfen wir heute zwei weitere Acts aus der österreichischen Stahlschmide  bekanntgeben:

NERVOSA
nervosa

Sie gelten als das derbste Power-Trio Brasiliens und die zelebrieren mit ihrem kommenden, zweiten Studioalbum "Agony" (VÖ am 3. Juni) gnadenlos räudigen Thrash Metal, dem es mühelos gelingt, die unbändige Energie der seligen 80er Jahre mit dem Wumms des aktuellen Millenniums zu verknüpfen. Noch präziser und auf den Punkt gespielt als noch auf dem Debüt "Victim Of Yourself" (2014), steht es den drei Metalladys von NERVOSA blendend zu Gesicht, die Produktion in die USA verlagert zu haben: das südamerikanische Riffgewitter zeigt sich anno 2016 makellos in Form gegossen! Dezente Kopfnicker in Richtung Kreator, Slayer, Exodus und Co. sind hier nur die Spitze des Eisbergs, und die Brasilianerinnen zerren ihre Fanmeute hinab in einen unerbittlichen Mahlstrom aus Oldschool-Garstigkeit.
www.nervosaofficial.com

DAWN OF DISEASE
dawnofdisease

Es ist kein Geheimnis, dass sich DAWN OF DISEASE gewissermaßen dem guten, alten Swedish Death Metal verpflichtet fühlen: eine nicht zu unterschätzende skandinavische Räudigkeit liegt allen Kompositionen der Deutschen zugrunde, aber im Laufe der Jahre hat man es sich angewöhnt, forsch über den Tellerrand zu blicken. Anstelle mit schnarrenden Gitarren den Sunlight-Sound zu imitieren, ließ man sich für ihr kommendes Album "Worship The Grave" (VÖ am 24. Juni) in den Woodshed Studios eine unverschämt pumpende, Blastbeat-verliebte Produktion verpassen, die den Groove und bitterböse Melodien in den Vordergrund rückt. Die Norddeutschen lockern ihre dritte Dampframme mit entfesselten Soli und variablen Vocals auf – fertig ist das vielleicht intensivste Death-Metal-Album des Jahres!
www.dawnofdisease.com

JUSTICE
justice

Wem drei Festivaltage noch immer nicht genug sind, der darf das GRAND OPENING am Donnerstag, 7. Juli nicht verpassen. Dann fällt in der Eventhalle bereits der Startschuss mit den ersten Liveacts und Überraschungen.
Dort erwarte euch eine extravagante Warm-Up Party mit der legendären Coverband JUSTICE, die euch den kompletten Abend über einheitzen werden. Seit über einem Vierteljahrhundert existiert die fränkische Band, bei der u.a. Schlagzeuger Daniel Zimmermann (ex-GAMMA RAY) hinter der Schießbude sitzt und die bis dato jeden Club zum Kochen brachten. Freut euch aus ein Inferno an Klassikern!
Tickets dafür gibt es für 10 Euro im VVK  - sowie an der Abendkasse.
Alle Festival-Ticketbesitzer kommen gratis rein!